Leckere Backfee-Rezepte sortiert nach Kategorien


» Marillenknödel

Zubereitung:

Mit einem Küchentuch den Quark gut ausdrücken. Das Ei mit dem Öl verquirlen und den Quark untermengen. Salz, Semmelbrösel und Mehlzauber Wiener Grießler dazugeben. Wenn der Teig noch zu weich sein sollte, weitere Semmelbrösel unterkneten. Dann den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen.

Marillen entkernen und mit je einem Stück Würfelzucker füllen.

Jede Marille in ein Viertel des Teiges drücken und mit angefeuchteten Händen Knödel formen.

Diese dann in einen Topf mit köchelndem Salzwasser geben und ca. eine Viertelstunde leicht kochen lassen. Knödel aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in mit Butter gerösteten Semmelbröseln wenden. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Der Backfee-Tipp: Servieren Sie auch einmal eine frische Vanille- oder Himbeersauce dazu!

Die Backfee wünscht "Guten Appetit".

Zutaten:

  • 6 EL Mehlzauber Wiener Grießler
  • 250 g Quark
  • 2 EL Öl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 4 Marillen (Aprikosen)
  • 4 Stück Würfelzucker



» Grießflammeri

Zubereitung:

Milch und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Grieß und Zitronenschale in die kochende Milch einrühren und 5 Min. auf der ausgeschalteten Kochplatte zum Ausquellen stehen lassen. Eigelb und Sahne verrühren und in den heißen Flammeri einrühren. Eiweiß zusammen mit Salz steif schlagen und mit einem Schneebesen vorsichtig unter den heißen Flammeri heben, bis keine Eischneeflöckchen mehr zu sehen sind. Flammeri in eine Schale geben und abkühlen lassen.

Soll der Flammeri später gestürzt werden, die Form vor dem Einfüllen mit kaltem Wasser ausspülen. Den Flammeri dann vollständig erkalten lassen und schließlich aus der Form stürzen.

Der Backfee-Tipp: Servieren Sie den Flammeri doch auf einem feinen Fruchtspiegel. Dazu Früchte Ihrer Wahl fein pürieren und nach Belieben süßen. Etwas von dem Fruchtpüree auf einen flachen Teller geben und den Flammeri daraufsetzen.

Die Backfee wünscht "Guten Appetit".

Zutaten:

  • 80 g Grießzauber Weichweizengrieß
  • 1/2 l Milch
  • 40 g Zucker
  • 1/2 Zitrone (Schale gerieben)
  • 2 Eier (Größe M)
  • 50 ml Schlagsahne
  • 1 Prise Salz



» Apfelstrudel

Zubereitung:

Für den Strudelteig alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig abkneten und an einem

warmen Ort gut zugedeckt 30 - 60 Minuten gehen lassen. Strudelteig portionsweise auf bemehlten Tuch ausrollen und durchscheinend dünn ausziehen. Mit Sauerrahm bestreichen, Apfel, Sultaninen, Nüsse, Zimtzucker und Zitrone gleichmäßig drauf verteilen. Mit Butter und Sauerrahm beträufeln. Die Seitenränder durch Anheben des Tuches einschlagen. Strudel mit Hilfe des Tuches aufrollen. Backform üppig mit Butter ausstreichen, Strudel hineinlegen und auch mit Butter bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C etwa 45 Minuten backen, dabei mehrmals mit Butter bestreichen, nach 30 Minuten heiße Milch mit Zucker mischen und in Backform gießen. Strudel goldbraun fertig backen.

Die Backfee wünscht "Guten Appetit".

Zutaten:

  • 250 g Mehlzauber Wiener Grießler
  • 1/4 Tl. Salz
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 2-3 El. Öl
  • 1,5 kg säuerliche Äpfel (geschält und blättrig geschnitten)
  • 50 g Sultaninen
  • 50 g Hasel- oder Walnüsse (gehackt)
  • 100 g Zimtzucker
  • 250 g saure Sahne
  • etwas Zitronenschale (abgerieben)
  • 120 g Butter (zerlassen)
  • 1/4 l Milch (heiß)
  • 1 El. Zucker



» Dampfnudeln

Zubereitung:

Für den klassischen Hefeteig zunächst das “Dämpferl” herstellen. Dazu gesamtes Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mehlgrube Hefe bröseln, 1 Teelöffel Zucker und etwas lauwarmer Milch hinzugeben. Innerhalb der Mehlgrube zu einem dickflüssigen Teiglein rühren und 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Dann Butter, Zucker, Eier und Salz am Mehlrand dazugeben. Unter Zugabe lauwarmer Milch solange abschlagen, bis der Teig sich von der Schüssel löst. Hefeteig an einem warmen Ort gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.

Aus dem fertigen Hefeteig eine Rolle formen und in 10 gleich große Portionen teilen, zu Nudeln formen und auf einem bemehlten Tuch zugedeckt 30 Minuten gehen lassen bis sie die doppelte Größe haben. Inzwischen in einer Pfanne mit sehr gut schließenden Deckel Butterschmalz schmelzen lassen. Anschließend Butterpfanne etwa 1 cm hoch mit heißem Wasser befüllen. Die Nudeln in die heiße Pfanne setzen, Deckel drauf, ankochen lassen und bei mittlerer Stufe etwa 30 – 40 Minuten köcheln lassen. Wenn das Wasser verdampft ist, die Nudeln am Boden noch schön anbräunen lassen, dann sind sie fertig. Den Deckel nicht abnehmen bevor die Nudeln nicht fertig sind, da sie sonst zusammenfallen!!!

Die Backfee wünscht "Guten Appetit".

Zutaten:

  • 500 g Mehlzauber Weizenmehl
  • 60 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Tl. Salz
  • 1/4 Tl. Milch (lauwarm)
  • 1 Ei (o. 2 Eigelb)
  • 20 g Hefe
  • etwas Vanillezucker
  • etwas Zitronenschale (abgerieben)
  • 1 El. Butterschmalz
  • etwas heißes Wasser



» Birnenstrudel

Zubereitung:

Für den Strudelteig alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig abkneten und an einem warmen Ort gut zugedeckt 30 - 60 Minuten gehen lassen.

Strudelteig portionsweise auf bemehlten Tuch ausrollen und durchscheinend dünn ausziehen.

Mit Schmand bestreichen. Blättrige Birnen mit Mandeln und Zucker mischen und auf dem Strudelteig verteilen.

Die Seitenränder durch Anheben des Tuches einschlagen. Strudel mit Hilfe des Tuches aufrollen. Backform üppig mit Butter ausstreichen, Strudel hineinlegen und auch mit Butter bestreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° C etwa 45 Minuten backen, dabei mehrmals mit Butter bestreichen oder nach 15 Minuten ¼ heiße Milch in die Backform gießen. Strudel goldgelb fertig backen.

Die Backfee wünscht "Guten Appetit".

Zutaten:

  • 500 g Mehlzauber Weizenmehl
  • 250 g Wiener Grießler
  • ¼ Tl. Salz
  • ca. 125 ml lauwarmes Wasser
  • 1 El. Essig
  • 2-3 El. Öl
  • Füllung:
  • 1,5 kg Birnen (geschält und blättrig geschnitten)
  • 1 El. Zucker
  • 1 Becher Schmand
  • Mandel-Blätter
  • 120 g Butter (zerlassen, für die Form und zum Bestreichen)



» Kaiserschmarrn

Zubereitung:

Für den Kaiserschmarrnteig Mehl und Eier glatt rühren. Im Anschluss Milch dazurühren und eine Prise Salz beigeben.  Fertig ist der Teig.

Nun Butterschmalz in einer heißen Pfanne zergehen lassen und anschließend den Teig hineingeben sowie kurz anbacken lassen. Dann muss das Ganze umgedreht und in einen auf 180°C vorgeheiztem Backrohr für 3-4 Minunten eingeschoben werden.

Jetzt kann der Kaiserschmarrn aus dem Ofen geholt werden. In der Pfanne wird er nun zerkleinert und durch Zugabe von Butterflocken und Zucker karamelisiert.

Schließlich ist Ihr Kaiserschmarrn fertig zum Servieren.

Die Backfee wünscht "Guten Appetit".

Zutaten:

  • 100 g Mehlzauber Wiener Grießler
  • 200 ml Milch
  • 3 Eier
  • Prise Salz
  • Butterschmalz
  • 1 El. Zucker




Mehlzauber ist ein Produkt der Kunstmühle Reisgang Josef Scheller GmbH
© 2012 Mehlzauber Unternehmen KontaktSitemapImpressumDatenschutz